· 

Vision Board - mit 7 Schritten das Leben erschaffen, das dich glücklich macht

Läufst du oft planlos durchs Leben? Sortierst einen Traum nach rechts, wieder nach links, drehst dich zweimal, um dann festzustellen, dass du immer noch an derselben Stelle hängst. Wünsche hast du viele, aber ist neidisches zur Seite schauen dasselbe wie seine Träume zu manifestieren? Hast du mal darüber nachgedacht, ob dich deine Wünsche überhaupt glücklich machen würden? Bilder auf ein Stück Papier kleben kann jeder. Wenn du erfahren möchtest wie du mit einem Visionboard dein individuelles Aktionboard erstellst, dann bist du hier genau richtig.

Warum jeder ein Vision Board braucht

Das Vision Board dient dazu die inneren Wünsche, Träume und Ziele fürs Leben im außen visuell greifbar zu machen. Soviel zur Kurzfassung.

Warum brauchst du eins und was kannst du damit erreichen? Ein bedeutender Punkt ist die bildhafte Darstellung von Wünschen, die dich visuell an deine Ziele erinnert. Das tägliche fokussieren bringt dir in Erinnerung, warum gewisse Schritte in deinem Leben nötig sind. Lässt dich schwere Zeiten überstehen und gibt deinem Tun einen Sinn. Aber da steckt noch viel mehr dahinter. Das Thema richtig angegangen kann viel in dir bewirken. Wenn du dich hin setzt und dir Gedanken über Sehnsüchte machst, dann sortierst du dein Inneres. Worauf kommt es an? Was macht mich glücklich? Was raubt mir Energie? Du lernst dich ein Stück weit neu kennen. Bei jeder Frage geht es darum was du für dich möchtest und nicht was die Außenwelt gut an dir finden würde. Wirre Gedanken kommen zur Ruhe, aufflackernde Leidenschaften finden einen Raum. Letztendlich geht es ums Loslassen von vergangenem und Manifestieren des Lebens was dich glücklich macht. Ich verrate dir in diesem Artikel wie du dir dein personalisiertes Vision Board erstellst.

Schritt 1: Finde die für dich richtige Form

Im Internet finden sich unter dem Begriff Vision Board unzählige Bilder von Pinnwänden, Plakaten, Magnetwänden und Co. Jeder Mensch fühlt sich mit einem anderen Medium wohl. Was ist deine präferierte Form, um dich täglich an deine Ziele zu erinnern?

 

Hantierst du gerne mit Schere und Kleber? Dann sollte die klassische Pinnwand, das Plakat oder eine Magnetwand das Instrument deiner Wahl werden. Der digitale Typ wählt das Handy als Mittel zum Zweck. Über die Pinterest App kannst du dir tolle Boards zusammenstellen. In deiner Foto App kannst du dir einen speziellen Ordner dafür anlegen oder im App Store nach etwas passendem suchen. Eine gute Kombination aus beidem ist die Erstellung am PC, dafür nutze ich gerne ein Präsentationsprogramm, um dann die entsprechenden Seiten auszudrucken. Du kannst sie kleiner skalieren und an die Innenseite deines Kleiderschranks, den Spiegel oder die Tür hängen. Mein Favorit ist 1-2 A5 Seiten in meinem Timeplaner. Den habe ich immer dabei und kann jederzeit meinen Träumen nachhängen.

 

Was du bedenken solltest, dass du den Ort deiner Visionen täglich streifst und immer mal einen Blick darauf werfen kannst. Nicht dass du dir umsonst die Mühe machst und dann keinen Platz für die riesige Pinnwand findest oder sie farblich nicht zum Sofa passt ;-)

Schritt 2: Herangehensweise

Während du innerlich vielleicht schon dabei bist dir die vielen bunten Bildchen zu Recht zu suchen, möchte ich dich kurz bremsen. Bevor du dir deine Ziele ausmalst, solltest du deinen Ist-Zustand ergründen. Thema für Thema wird geschaut: Was ist der Status Quo? Wo befinde ich mich? Wie fühlt sich das Thema aktuell an? Was ist gut, was raubt mir meine Energie? Einmal genau hin zu schauen öffnet uns oft schon die Augen. Stolpern wir doch täglich durchs Leben ohne genau wahr zu nehmen was ist gut für mich und was nicht.

 

Dein Vision Board könnte sich aus diesen Bereichen zusammensetzen:

  • Gesundheit
  • Liebe und Partnerschaft
  • Familie und Freunde
  • Persönliche Entwicklung
  • Berufliche Erfüllung
  • Finanzen
  • Freizeit, Hobby, Abenteuer
  • Gesellschaftliches Engagement
  • Räumliches Umfeld
Zukünftig wird es zu den einzelnen Bereichen Artikel geben mit kostenlosen Workbooks, die dir dabei helfen jedes Detail eines Themas auseinander zu nehmen.

Schritt 3: Ziele definieren

Wenn du den Ist Zustand aufgeschrieben hast, dann geht es nun zu schauen, ob deine oberflächlichen Ziele auch zu dir und deinen tiefgründigen Wünschen passen. Auch hier nimm dir ein Thema nach dem anderen vor und horch in dich hinein. Würde mich die Erfüllung dieses Wunsches wirklich glücklich machen? Fühlt es sich gut an, den Gegenstand, den Menschen, den Zustand erreicht zu haben? Hier gilt: Du darfst nach den Sternen greifen. Nach dem Motto: Träume groß und du wirst Großes erreichen.

Schritt 4: Grafisch visualisieren

Nun kommt der bunte Teil. Je nachdem für welche Form des Vision Boards du dich entschieden hast, geht es jetzt daran Bilder und Fotos auszuschneiden oder im Internet heraus zu suchen. Hier ein kleiner Tipp, wenn ich Bilder suche, gebe ich oft das Gefühl als Suchbegriff ein, um die besten Ergebnisse zu erreichen.

 

Die Bilder können optimal mit Zitaten, Textausschnitten, Affirmationen oder Sprüchen ergänzt werden. Das lockert alles etwas auf. Sortiere die Bilder nach Lebensbereichen und ordne sie online wie offline schön an.

 

Fertig! Denkst du? Der Großteil ist geschafft, aber würdest du hier aufhören hast du nur eine hübsche Seite auf der schöne Bilder zu sehen sind. Was jetzt ganz entscheidend ist, damit sich in deinem Leben Änderungen einstellen ist: Komme in die Aktion!

Schritt 5: Wie du mit deinen Zielen arbeitest

Vergleiche den Ist mit dem Soll Zustand. Wie weit bist du von deinem Traumleben entfernt? Lichtjahre? Macht nichts, entscheidend ist den ersten Schritt in die richtige Richtung zu setzen. Welche Fähigkeiten, Weiterbildungen, Wissen benötigst du, um deinem Ziel näher zu kommen? Nicht für alles muss man studiert haben. Viel Wissen kannst du dir aus Büchern (z. B. kostenfrei in der Bibliothek), aus Youtube, von Podcasts oder dem Internet besorgen. Schreibe auch hier zu jedem Bereich auf, was dich vom Ziel trennt. Konzentriere dich darauf eine Lösung zu finden. Es ist noch kein Profi vom Himmel gefallen. Was die erfolgreichen von den nicht erfolgreichen unterscheidet ist oft Disziplin und Ausdauer. Habe ich einen Traum, muss ich losgehen und üben, üben, üben. Wenn du das Internet leer gelesen hast, sämtliche Bücher zu einem Thema auswendig kannst und deine neuen Fähigkeiten im Schlaf anwendest, dann kannst du gar nicht anders als erfolgreich werden.

 

Wie sieht dein Zettel jetzt aus? Erscheint der Weg zum Ziel etwas realistischer? Damit du in die Umsetzung kommst, ist es jetzt wichtig eine Zeitachse zu setzen. Breche das große Ganze runter auf viele kleine Schritte. Was kannst du im nächsten Monat realisieren? Womit kannst du los laufen? Den ersten Stein setzen und somit den Wind der Traumerfüllung spüren. Setze Zeitpunkte fest, damit du den Start nicht ewig vor dir her schiebst. Es geht in diesem Abschnitt darum Ergebnisse zu produzieren, die deine Wünsche wiederspiegeln. Kleine Erfolge werden dich motivieren am Ball zu bleiben. Funktionierst du über das Belohnungssystem? Schreibe dir hinter jedes Ziel eine Belohnung, die wird dich zusätzlich motivieren. Wenn ich das geschafft habe, dann esse ich ohne schlechtes Gewissen die teuren Pralinen, gönne mir ein Eis mit Schnatterpause im Café, hole ich mir das Buch womit ich schon lange liebäugle, gehe ich mit meinem Partner ins Kino. Zelebriere dich und dein durchhalten.

 

Wir Menschen neigen dazu, zu viel auf einmal zu wollen. Mehrere Themen gleichzeitig umzusetzen überfordert uns jedoch schnell und wir verlieren die Lust am Weg. Dein Leben gehört dir und nur du kannst es ändern. Wenn dir bewusst wird, dass du vom Wissen ins Tun ins Sein kommen kannst, ist der halbe Weg bereits geschafft.

 

Um dein Vision Board zu komplementieren, kannst du gerne Bilder und Texte ergänzen, die dich ans Tun erinnern. Mach dein Vision Board zu einem Aktion Board und komm in die Aktivität. Studien haben belegt, dass Personen, die sich nicht nur auf ihre Ziele konzentriert haben, sondern ebenfalls wie sie leicht und schnell nötige Fähigkeiten lernen, im Schnitt erfolgreicher sind und mehr Geld verdienen.

Schritt 6: Dankbarkeit

So komisch es auch klingt, Dankbarkeit ist ein sehr wichtiger Part im Leben. Einerseits richtet es unseren Fokus auf all die Dinge, die wir bereits geschaffen und erreicht haben. Andererseits schafft es Vertrauen für das Erfüllen der zukünftigen Wünsche.

 

Geh täglich in die Dankbarkeit für alles was war, für alles was ist und für alles was zukünftig sein wird. Schließ Frieden mit der Vergangenheit, hör auf Groll wie einen Rucksack mit dir rum zu schleppen. Hab Zuversicht in eine schöne Zukunft.

Schritt 7: Den Fokus im Alltag nicht verlieren

Damit du den höchsten Nutzen aus deinem Vision Board ziehen kannst, solltest du dich täglich 2-5 Minuten auf deine Tafel oder den Ausdruck fokussieren.

 

Es macht Sinn wöchentlich oder einmal im Monat seine Ziele genauer zu betrachten. Was habe ich bereits erreicht? Wie geht die Reise weiter, passen die Ziele weiterhin zu mir?

 

Kleine Erinnerungen im Alltag lassen den Fokus immer wieder aufflackern. Eine süße Postkarte am Spiegel, ein Aufkleber im Portmonee oder eine Notiz im Kalender. Kleine aber feine Impulse erhellen den Tag.

Fazit

Du hast jetzt einige Hilfen an die Hand bekommen dein ideales Vision Board zu erstellen. Eine Garantie für die Erfüllung all deiner Wünsche gibt es natürlich nicht. Mit durchdachten Zielen, einem Schritt für Schritt Plan und genügend Motivation werden viele Träume gar nicht mehr so fern erscheinen und wer weiß was der erste Stein ins Rollen bringt.

 

Dieser Blog wird sich zukünftig der Erfüllung deiner Visionen widmen. Wie schaffst du es in einzelnen Lebensbereichen voran zu kommen? Welche Möglichkeiten gibt es etwas im Leben zu verändern?

 

Zu jedem Artikel wird es ein Workbook geben, mal kostenlos, mal gegen kleines Entgelt für die vielen Stunden, die ich für die Recherche und Aufarbeitung benötigt habe. Diese sollen dir helfen die Informationen nicht nur zu lesen, sondern helfen die Veränderungen in deinem Leben aktiv anzupacken.

 

Ich wünsche dir viel Erfolg und Fülle in deinem Leben.



Lass mir gerne einen Kommentar da, ob dir der Artikel helfen konnte und wie ich dir zukünftig beim erreichen deine Ziele helfen kann.

 

Herzlichst Susan

 

Download
Mein Geschenk für dich!
Kostenloser Download von verschiedensten Pinnkarten für dein Vision Board.
Ob du deine Aktionsschritte von Monat zu Monat festhalten möchtest oder deine Träume einfach farblich nach Kategorien aufschreiben möchtest. Diese Pinnkarten verhelfen deinem Board zu einem einheitlichen Look.
Ich freue mich sehr wenn du mir deine Inspirationen bei Instagram @swoldt zeigst.

Viel Spaß damit.
Vision Board Pinkarten Basic by SWoldt.p
Adobe Acrobat Dokument 190.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0